Ich kenne einen Menschen…

Paulus von Tarsus
2. Korintherbrief 12,2

Über mich

Eberhard Geisler

  • 1960 in Siegen/Westfalen geboren
  • Studium der Ev. Theologie, Philosophie und Germanistik in Marburg und Prag
  • Seit 1992 Gemeindepfarrer, ab 1994 in Schlangenbad-Bärstadt / Taunus
  • Seit 2002 Leiter von Meditationskreisen und Exerzitien im Alltag
  • Seit 2020 Kontemplationsbegleiter FSK

Von Kindheit an von religiösen Fragen angezogen, konnte ich mir nie „genügen lassen an einem gedachten Gott“, wie Meister Eckhart sagt: denn „wenn der Gedanke vergeht, so vergeht auch der Gott“.

Darum machte ich mich auf die Suche nach dem Gott, der der unmittelbaren Erfahrung zugänglich ist.

Verschiedene tiefe mystische Erfahrungen seit 1980 haben mich immunisiert gegen den Gott der festen Glaubenssätze und Überzeugungen. Diese Erfahrungen haben sich nur zum kleinen Teil während Meditationsübungen eingestellt, manche überfielen mich unvorbereitet im Alltag. Mein Weg war wesentlich eine Suche nach geeigneter Deutung dessen, was mir geschehen war.

Ich verstehe aber den Übungsweg nicht als Technik, derartige Erfahrungen herbeizuführen. Denn sie stellen sich nicht bei jedem Menschen ein und wenn, dann oft nur in bestimmten Lebensphasen.

Viel wichtiger ist, die in der Stille gewonnene Klarheit nach und nach in den Alltag auszuformen.

Auch wenn mein Übungsweg klar in der christlichen Tradition verankert ist, speist sich mein Denken ebenso aus Sufistischen, Zen-Buddhistischen und anderen Quellen.